Bewegung

Wussten Sie schon?

Gesund durch Bewegung

Regelmäßige Bewegung ist gesund, mangelnde Bewegung dagegen ein Risikofaktor für verschiedene Krankheiten. Wer aktiv und fit ist, ist nicht nur weniger anfällig für Verspannungen oder Rückenschmerzen, auch das Risiko an Bluthochdruck, Demenz, Osteoporose oder Diabetes zu erkranken sinkt bei regelmäßiger Bewegung. Die Knochensubstanz profitiert ebenfalls von Sport, sodass Brüche seltener auftreten. Besonders Ausdauersportarten halten fit und sind gesund für Kinder und Erwachsene.

Bewegung macht glücklich

Durch Bewegung wird das Glückshormon Serotonin ausgeschüttet und der Stressabbau gefördert. Spaß und Freude an der Bewegung sollten immer im Vordergrund stehen. Zu viel Ehrgeiz stresst. Es gilt: Immer Schritt für Schritt und ohne Überforderung. Jeder muss auf die eigenen Grenzen achten. Nur so ist es gesund. Und Spaß macht es besonders gemeinsam. Großeltern und Enkel können Zeit miteinander verbringen, zusammen aktiv und fit werden, sich gegenseitig motivieren und dabei sich selbst und einander etwas Gutes tun.

Im Alltag

Der moderne Mensch sitzt ständig. Vor allem Kinder sitzen in der Schule täglich sechs bis acht Stunden. Insbesondere die Kleinen haben ein stark ausgeprägtes Bedürfnis danach, sich auszutoben. Sie brauchen viel Bewegung um überhaupt konzentriert lernen zu können. Doch nach der Schule sind Kinder und Jugendliche oft schlapp und müde und sitzen häufig zu lange vor dem Computer, Handy oder Fernsehen. Hier können Oma und Opa eingreifen, die Enkelkinder motivieren und mit gutem Beispiel vorangehen. Wer sich regelmäßig bewegt, der tut viel für die eigene Gesundheit und stärkt sein Immunsystem. Schon einfache Bewegungen, wie zum Beispiel das Treppensteigen, fördern ein starkes Immunsystem und mindern das Risiko zu erkranken.

Bewegung muss nicht immer Sport sein. Auch bei gemeinsamen Unternehmungen, im Idealfall an der frischen Luft, können sich Großeltern und Enkel gemeinsam fit halten. An einem Nachmittag, einem gemeinsamen Tag oder sogar dem ganzen Wochenende gibt es viel zu erleben. Oft können hier aktive Elemente mit Zeiten zum Ausruhen und Stärken kombiniert werden.

Die passende Sportart für jeden

Ob Drinnen oder Draußen, im Frühling, Sommer, Herbst oder Winter und bei jedem Wetter: Es gibt viele Möglichkeiten sportlich aktiv zu werden. Besonders gesund ist die Bewegung an der frischen Luft. Doch auch in der Halle oder im eigenen Wohnzimmer kann man loslegen. Viele Sportarten eignen sich sowohl für Oma und Opa als auch für die Enkel und können gemeinsam betrieben werden. Wichtig ist bei der Auswahl der Sportart die persönliche Fitness. Wer kaum oder gar kein Sport treibt, kann sich von seinem Arzt durchchecken lassen um festzustellen, ob er beispielswiese in der körperlichen Verfassung ist zu joggen, oder ob er es zunächst einen Schritt langsamer, z.B. mit Walken, angehen sollte.