Basteln mit der Enkelin

Basteln mit der Enkelin

Basteln mit der Enkelin

Tipp von Oma Anneliese für einen tollen gemeinsamen Nachmittag: Basteln mit der Enkelin.

Denn was lässt Prinzessinnenherzen höher schlagen? Eine Schatzsuche durch Park und Wohnung und viel Schmuck!

Meine Enkelin Mia wohnt etwas weiter weg und kann nicht einfach mal so vorbei kommen. Daher freue ich mich auf die gemeinsame Zeit jedes Mal besonders. Ich überlege mir immer schon vorher, was wir unternehmen und bereite mich auf die Besuche meines Wirbelwindes gut vor. Beim letzten Besuch haben wir uns die Jacken angezogen und sind raus in den Park, der in der Nähe meiner Wohnung ist. Dort sind wir mit einem Körbchen auf Kastaniensuche gegangen und fündig geworden. Mit fast zwei Kilo Kastanien und roten Wangen kamen wir nach Hause. Dort hat Mia bei einem Glas Milch und Keksen einen geheimnisvollen Zettel entdeckt, den ich für sie hingelegt hatte. Sie kam natürlich sofort zu mir – Kinder erkennen spannende Dinge auf Anhieb. Ich las ihn ihr mit verschwörerischer Stimme vor: „Ein alter Pirat, mit langem Bart, hat hier in dieser Wohnung seinen Schatz versteckt. Im kleinsten Raum, in dem es regnen kann, wirst du ihn finden!“ Nach etwas Suchen und Raten ist sie auf die Dusche als Schatzversteck gekommen und hat dort eine Kiste mit Holzperlen und anderen Bastelmaterialien gefunden.

Prinzessinenschmuck selbstgemacht

Ein riesen Lächeln war hier schon meine erste Belohnung. Zusammen haben wir uns dann am Nachmittag ans Basteln gemacht. Mit einem Holzbohrer habe ich die Löcher in die Kastanien gebohrt. Gemeinsam haben wir Schnüre durch Perlen und Kastanien gefädelt. Das hält meine Finger fit und schult auch Mias Feinmotorik. Das habe ich gleich gemerkt und es war auch der perfekte Ausgleich zu dem Spaziergang am Vormittag. Basteln mit der Enkelin ist einfach wunderbar! Wir haben den Großteil der Perlen in Prinzessinnenschmuck verwandelt und aus den Kastanien Türkränze für die ganze Familie gemacht. Dekoriert mit unzähligen Ketten habe ich abends noch etwas auf dem Klavier vorgespielt. Das ist meine eigentliche tägliche Fingerübung. Danach durfte Mia mal ran. Sie hat Töne und Tasten ausprobiert und auch dieses besondere Konzert hat uns beiden viel Spaß gemacht.

Anneliese, 60

2 Kommentare

  1. Eine tolle Sache, die ich nur empfehlen kann ist Fimo-Knete. Meine Enkel haben damit in der Schule gebastelt und mir einen Armband gemacht.- Das trage ich natürlich mit Stolz!

    Aus der Knete lassen sich sehr einfach bunte Perlen gestalten, die man später zu Ketten und Armbändern verarbeiten kann. Auch mein Enkel Ben hatte Spaß damit, er hat sich einen Haizahn gebaut.

    Eine schpöne Beschäftigung für verregnete Sonntage.

    Kommentar absenden

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>